22. Oktober 2014

Disney Prinzessinnen Torte

So, heute gibt es endlich wieder einen neuen Blogpost von mir. Der Letzte ist ja schon ein paar Tage her. :)
Für die kleine Jolina gab es zum Kindergeburtstag mit ihren Freundinnen eine weitere Torte mit zwei Disney Prinzessinnen drauf. Meine vorherige Schmetterling Torte *klick* , hatte sie sie ebenfalls bekommen.
Da zum Geburtstag alles mit den Disney Prinzessinnen geschmückt war, musste natürlich die passende Torte her. :)
Am liebsten sollte es dann eine Torte mit Cinderella und Schneewitchen sein.




Für die beiden Prinzessinnen habe ich mir dann die Vorlage aus dem Internet geholt und aus Papier ausgeschnitten.  Diese habe ich dann wieder als Schablone benutzt und die beiden dann auf Modellierfondant übertragen. Die einzelnen Teile habe ich dann trocknen lassen und am Ende alles zusammen geklebt. Die Gesichter habe ich dieses Mal gemalt, das gefällt mir besser als mit Fondant (wie hier bei der Eiskönigin *klick*).
Die Krone ist aus Blütenpaste hergestellt. 
In der Torte verbirgt sich wieder ganz viel Schoki für die Kleinen. Also ein Schokobiskuit mit Schokosahne-Füllung.

12. Oktober 2014

Ein Schmetterling zum Geburtstag

Diese Woche habe ich ein zweite Torte gemacht, die ich euch zeigen kann. Die kleine Jolina wurde drei Jahre alt und zu ihrem Geburtstag gab es dann diese Schmetterlingstorte.
Einen Schmetterling hatte ich letztes Jahr schon einmal gemacht, auch in dieser Farbe. Hier könnt ihr noch einmal nachschauen. *klick*



Bei dieser Torte habe ich die Form der Flügel ein wenig geändert. Dafür habe ich mir vorher aus einer Tortenpappe eine Schablone gemacht. Nach dem Füllen und Kühlen der Torte habe ich sie dann zurecht geschnitten.
Den Schmetterlingskörper habe ich auch etwas verändert. Dieser gefällt mir auch viel besser für einen Kindergeburtstag!
Im Schmetterling versteckt sich wieder ein Biskuitboden mit einer Erdbeerquarksahne-Füllung. :)




9. Oktober 2014

Tut Tut, die Flitzer sind wieder los

Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern. Zum Geburtstag von meinem Sohn gab es schon einmal eine Torte mit den Tut Tut Flitzern. So sah sie aus. *klick*
Die kleinen Autos hat mein Sohn auch als Spielzeug. Sie können blinken, sprechen und singen und es gibt davon so einige Fahrzeuge die man sammeln kann.



 Bei dieser Torte habe ich drei andere Fahrzeuge modelliert, den ein wenig Abwechslung muss ja sein! :) Falls ihr nicht erkennt welche es sein sollen, auf der Torte befinden sich ein Polizeiauto, ein Flugzeug, ein Traktor, ein Abschleppwagen und ein Krankenwagen.
Die Torte hat mir mal wieder unheimlich viel Spaß gemacht. Ich liebe ja Torten wo ich mich austoben kann, mit vielen kleinen Details.


In der Torte befindet sich mein Rezept, welches sich eigentlich immer bewährt. Und zwar ein Biskuitboden mit einer Himbeerquarkfüllung. Eingestrichen habe ich die Torte mit dunklen Schokoladenganache.



8. Oktober 2014

Oreo Muffins


Es wird mal wieder Zeit für ein neues Rezept mit meinen geliebten Oreo Keksen! :) Und diese Muffins sind voller Oreos. Im Teig und auch in den Streuseln, überall verstecken sich die kleinen Kekse.
Für die Muffins habe ich mal wieder ein amerikanisches Rezept für euch umgerechnet. Es hat ja nicht jeder die amerikanischen Messbecher (cups).


Rezept Oreo Muffins

260g Mehl
90g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 Ei
60ml Öl
250ml Sahne
10+6 Oreo Kekse
30g weiche Butter 


Den Ofen auf 175° vorheizen. 
Für die Oreo Streusel nehmt ihr 6 Kekse und macht sie schön klein. Dann die Butter zugeben und gut vermischen.
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. In einer weiteren Schüssel verrührt ihr mit einem Schneebesen das Ei, Öl und die Sahne. Dann gibt ihr die trockenen Zutaten darüber und rührt nur so lange bisalles gut vermischt ist.  Dann zerkleinert ihr 10 Oreo Kekse und hebt ihn unter den Teig. Der wird dann in 12 Muffinförmchen verteilt.  Die Streusel darauf geben und die Muffins nun etwa 15 bis 20 Minuten backen.



2. Oktober 2014

Ein Filly Schloß zum Geburtstag

Für die kleine Leonie gab es zu ihrem dritten Geburtstag diese Torte. Sie mag im Moment die Filly Pferdchen total gerne, also muss es natürlich auch die passende Torte zu geben. :)


Die beiden Fillys habe ich versucht so gut es ging nach zu modellieren. Meine Tochter hat sie auf jeden Fall erkannt und sie hat ja auch eine Menge von diesen Pferdchen hier rumliegen.
Ich muss zugeben, am Anfang grübele ich immer und frage mich ob die Figuren auch so hinbekomme wie ich es mir vorstelle. Man soll es ja erkennen, am Ende bin ich dann aber meistens zufrieden mit meinem Ergebnis. :D


Die beiden Türme sind aus Papprollen, die ich mit Fondant eingedeckt und verziert habe. Die Turmdächer sind ebenfalls aus Tonkarton. Der Rest ist natürlich essbar.
In der Torte versteckt sich eine ganz klassiche Schokosahne Torte.













30. September 2014

Bananen Käsekuchen mit Blaubeertopping

Cynthia Barcomi's Backbuch habe ich schon eine ganze Weile bei mir im Bücherregal stehen, kam aber bisher nicht wirklich daraus zu backen. Das einzige Rezept was ich noch daraus gebacken habe, war zufällig auch mit Blaubeeren! :D Und zwar diese Blaubeer Polenta Muffins. *klick* 

Die Kombination von Käsekuchen und Banane stach mir beim Durchblättern sofort ins Auge und so musste ich das Rezept unbedingt ausprobieren. Und mit den Blaubeeren war es einfach nur lecker. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Topping natürlich auch weglassen.





Rezept Bananen Käsekuchen mit Blaubeertopping


Für den Boden:
160g Vollkorn Butterkekse
50g geschmolzene Butter
70g geschmolzene Zartbitterschokolade

Für die Füllung:
400g Frischkäse
200g Zucker
1 El Stärke
3 Eier
1/4 TL Salz
500g saure Sahne
250g klein zerdrückte Banane
2 El Zitronensaft

Für das Topping:
350g gefrorene Blaubeeren (oder frische mit 2 bis 3 EL dunkler Marmelade vermischt)
1 EL Stärke
50g Zucker
etwas abgeriebene Zitrone

Für den Boden müsst ihr zuerst die Kekse im Mixer zerkleinern und dann mit der Butter vermischen. Den Keksboden in die Form drücken. Bei 160° etwa 10 Minuten backen und dann abkühlen lassen. Die geschmolzene Schokolade auf dem Boden verstreichen. Die Form nun in den Kühlschrank geben und gut abkühlen lassen.
Für die Käsekuchenfüllung den Frischkäse mit dem Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten dazu geben, zu einer homogenen Masse verarbeiten und in die Form füllen. Den Kuchen bei 160° etwa 45 Minuten backen. Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen und danach für ein paar Stunden in den Kühlschrank geben. 
Für das Topping lasst ihr die Blaubeeren auftauen. Den Saft nicht wegkippen. Blaubeeren, Stärke und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ein bis zwei Minuten köcheln lassen. Kurz abkühlen lassen und dann auf dem Käsekuchen verteilen. Fertig!

27. September 2014

Eine Torte mit ganz vielen M&M's...

...gab es für die Zwillingsschwestern einer Freundin. :) Da deren beiden Namen mit M anfangen, hatte meine Freundin diese passende Idee für die Torte.
Die beiden Figuren "Yellow" und "Red" habe ich aus Modellierfondant hergestellt. Die kleinen M&M's sind aus der Verpackung! Die habe ich nicht extra modelliert, das wäre viel zu viel Arbeit gewesen und außerdem schmecken die Echten doch viel besser :D




 In der Torte versteckt sich ein Biskuitboden, gefüllt mit einer Quarksahnecreme mit Vanillegeschmack. so sollte es zumindest sein, beim Verzehr schmeckte man die Vanille nicht so raus. Es schmeckte eher nach Käsekuchen. ;)

26. September 2014

Apfel-Marzipan Kuchen mit Macadamianüssen

Heute gibt es von mir ein neues Apfelkuchenrezept, welches schon länger darauf wartet von mir veröffentlicht zu werden. :D
Es ist schon eine Weile her seitdem ich den Apfel-Marzipan Kuchen gebacken hatte. Es hatte sich spontan Besuch bei uns angekündigt und dafür habe ich dann schnell diesen Kuchen zusammen gezaubert.
Er ist wirklich nicht schwer zu machen und meistens hat man doch fast alle Zutaten zuhause.Und zu dieser Jahreszeit passt er auch perfekt.
Das Rezept gibt es wie immer weiter unten! :)




Rezept Apfel-Marzipan Kuchen mir Macadamianüssen


800g Äpfel
4 EL Zitronensaft
100g Marzipan Rohmasse
125g Butter
100g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
200g Mehl
1/2 Pck Backpulver
4 EL rotes Johannisbeergelee
3 EL Macadamianüsse


Für den Kuchen zuerst die Äpfel schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Äpfel auf der gewölbten Seite mehrere Male einritzen. Dann mit Zitronensaft beträufeln.
Marzipan klein raspeln und mit Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln dazu geben. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Den Teig nun ein eine Springform geben, glatt streichen und die Äpfel darauf verteilen. Leicht in den Teig drücken. Die Macadamianüsse auf den Kuchen streuen.
Im Backofen bei Umluft 150° etwa 40 Minuten backen. Das Gelee erwärmen und mit einem Pinsel den Kuchen bestreichen.
Nun den Kuchen auskühlen lassen.


18. September 2014

Noch eine Schultüte zum Schulanfang

Letztes Wochenende habe ich nicht nur eine Schultüte für meine Tochter zum Schulanfang gebacken, sondern auch für die Tochter meiner Freundin, die ein paar Tage jünger ist als meine.
Franziskas Schultüte habe ich so ähnlich gestaltet, wie die Schultüte für ihren Bruder. *klick*
Dafür aber natürlich in Mädchenfarben.


In der Schultüte ist wieder ein Scholadenkuchen, den ich mit einer Schokoganache gefüllt habe. Dafür habe ich zwei Backbleche gebacken und zurecht geschnitten. In etwa so wie hier *klick* auf dem Foto.
Franziska hat sich auf jeden Fall gefreut über ihre Schultüte. :)






15. September 2014

Eine Schultüte zum Schulanfang für meine Tochter

Dieses Wochenende war es soweit. Meine Tochter ist nun kein Kindergartenkind mehr, sondern geht nun zur Schule. Wie schnell doch die Zeit vergeht.
Zum Schulanfang gab es natürlich für sie eine Schultüte als Kuchen. Das Design war auch ganz schnell gefunden, als Vorlage diente die richtige Schultüte.



 Unter dem Fondant versteckt sich dieses Mal eine Milchmädchentorte, die ich mit Erdbeersahne gefüllt hatte. Ich habe sie schon lange nicht mehr gebacken und es wurde mal wieder Zeit. Für die Schultüte habe ich das doppelte Rezept genommen, wobei ich dann zwei Böden am Ende noch übrig hatte.


Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...