20. März 2011

Frankfurter "Kranz" Torte

Zum runden Geburtstag von meinem Schwager, gab es diesmal eine Torte à la Frankfurter Kranz. Da es sein Lieblingskuchen ist habe ich mich dafür entschieden.
Was tun? Gebacken hatte ich diesen vorher noch nicht, also erstmal im Internet schauen und nach den passenden Rezept suchen. Es gibt ja etliche im WWW, gar nicht so einfach sich zu entscheiden! :)
Außerdem sollte es natürlich kein einfacher Kranz sein, sondern eine Torte. Da ich diese auch mit selbstgemachten Mandelkrokant bestreuen wollte, gab es statt einer Fondantdecke einen Aufleger darauf.
Gefüllt war die Torte dementsprechend mit Johannisbeergelee und Buttercreme.


Den Aufleger habe ich zwei Tage vorher gebastelt. Drauf sollte natürlich eine E-Gitarre, passend zum Hobby. Ja, ich weiß sie hat nur vier Saiten, aber sechs passten nicht drauf! ;) Die Details da drauf sind alle aus Blütenpaste. Beim Aufleger konnte ich auch meine neue Strukturrolle austesten.

Der Aufleger alleine
Und nicht zu vergessen!!! Aus ein paar Resten habe ich noch "Frankfurter Cupcakes" gemacht. :D Ein bisschen Teig hatte ich beim Backen noch übrig. Diesen habe ich dann in Muffinförmchen gefüllt. Später dann mit der Buttercreme und dem Gelee garniert. Dafür hatte ich am Vorabend dann noch ein paar Sonnenblümchen aus Blütenpaste hergestellt. E voilà!

1 Kommentar:

  1. oh, die Deko ist dir ja gut gelungen! Sieht klasse aus ;-)

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...