4. Juli 2011

Stachelbeer-Baiser-Torte

Vor kurzem sind unsere zwei kleinen Stachelbeersträucher reif geworden. Die Handvoll die wir da ernten konnten, hatte meine Tochter ruckzuck verdrückt! ;)
Ich habe als Kind auch immer super gern Stachelbeeren genascht! Meine Oma hatte in ihrem Garten einige Sträucher stehen gehabt! Lecker!!

Ok, da keine mehr aus unserem Garten übrig waren, musste ich wohl welche kaufen. Daraus habe ich dann unter anderem diese Torte gebacken.


Rezept Stachelbeer-Baiser-Torte

3 Eigelb (Größe M)
3 Eiweiß
100g weiche Butter
250g Zucker
150g Mehl
2TL Backpulver
6 EL Milch
450g Stachelbeeren
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
250ml Apfelsaft
400g Schlagsahne
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Sahnesteif

Zuerst den Zucker mit der Butter schaumig rühren. Anschließend die Eigelbe einzeln unterrühren. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Backpulver mischen und dann mit der Milch abwechselnd unter die ei-Zucker-Mischung rühren.
Der Teig kann nun in eine 26cm Springform streichen und bei 175° 20 Minuten backen.
Inzwischen die Eiweiße mit dem salz steif schlagen. 150g Zucker zugeben und so lange weiter schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Den Boden nach den 20 Minuten aus dem Ofen nehmen und den Eischnee mit einer Spritztülle darauf verteilen. Nochmal 10 Minuten bei 200° backen.  Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen.
Nun die Stachelbeeren waschen und putzen und evtl. halbieren. Puddingpulver mit 6EL Apfelsaft und 2EL Zucker glattrühren. Den Rest Apfelsaft zum Kochen bringen und dann das Puddingpulver einrühren. Nochmals aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Stachelbeeren unterheben.
Den abgekühlten Boden nun unter dem Baiser durchschneiden. Das Stachelbeerkompott auf den unteren Boden verteilen und abkühlen lassen.
Die Sahne steif schlagen. Vanillinzucker und Sahnesteif zugeben. Auf dem Stachelbeeren verteilen und den Baiserdeckel drauflegen.



Guten Appettit!!

Kommentare:

  1. Du hast mich wieder auf die Stachelbeeren gebracht. Ich glaube ich habe schon jahrzehnte keine Stachelbeeren mehr verbacken. Muss unbedingt nachgeholt werden.

    Es mit stachelbeerigen Grüßen

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    bitteschön. habe ich doch gern gemacht! Hehe! :D

    AntwortenLöschen
  3. Habe diesen kuchen am Wochenende gemacht....Es war wirklich lecker...Allerdings wie du ja schon geschrieben hast werde ich das nächste mal auch mit dem Zucker sparen....
    Danke

    AntwortenLöschen