26. Juli 2011

Süße kleine Heidelbeertörtchen

Heidelbeeren - Teil 2 ;)


Vor kurzem hatte ich mir sechs neue Edelstahl-Dessertringe gekauft,  die ich aber bis jetzt noch nicht ausprobiert konnte.
Am Sonntag ergab sich dann eine Gelegenheit. Ich entschied mich dann statt eine große Torte kleine Heidelbeertörtchen zu "backen"/machen. Gebacken habe ich ja dafür nicht! :)


Der Boden bestand aus Löffelbiskuit mit Butter vermischt.  und darauf kam dann die Heidelbeer-Quark-Sahne Creme. Dies musste dann erstmal so ca. sechs Stunden in den Kühlschrank, damit es auch schön fest wird. Hmmm, ich fand es lecker. Die Törtchen hatten auch genau die richtige Größe.
Mal wieder genau mein Geschmack und wird bald wieder ausprobiert!


Das Rezept ist eigentlich für eine Torte mit einem 26cm Durchmesser gedacht. Ich habe ein bisschen weniger für meine Törtchen gebraucht.


Rezept Heidelbeertorte
Für den Boden
100g Butter
250g Löffelbiskuit

Für die Creme
8 Blatt Gelatine
400g Heidelbeeren
100g Zucker
500g Quark
250g Sahne
Saft von einer Zitrone

Für den Boden die Butter schmelzen und die Löffelbiskuit in einem Gefrierbeutel zerkleinern. Dann die Butter mit den Löffelbiskuits vermengen. Dieses dann in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im Kühlschrank fest werden lassen.
Die Gelatine einweichen. Die Heidelbeeren waschen und ca. die Hälfte mit dem Zucker pürieren. Den Quark mit dem Zitronensaft und den pürierten Heidelbeeren vermischen. Die Gelatine nun ausdrücken und bei schwacher Hitze dann auflösen. Zwei Löffel der Quarkmasse unter die Gelatine geben und gut verrühren. dann alles zu der Quarkmasse geben. Die Sahne steifschlagen und mit den Heidelbeeren drunter gehen. Auf den Boden geben und nun im Kühlschrank ein paar Stunden fest werden lassen.

Gruß Jenny

Kommentare:

  1. Genausoeine Füllung habe ich die ganzen letzten Tage gesucht :-D

    Was müsse ich denn ändern wenn ich TK-Früchte nehmen möchte??

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    schön dass ich dir bei der Füllung weiterhelfen konnte! :D
    Ich glaube da würde ich auch nicht so viel ändern. Ich würde sie erstmal auftauen lassen, so dass du sie auch pürieren kannst!
    Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Wurde die Menge schon an die kleineren Törtchen angepasst( die brauchen ja weniger) oder sind es noch immer die Mengen des Kuchens?:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich musste erstmal den Text selber lesen! :)
      Das Rezept ist für eine 26er Torte gedacht. Ich habe die Menge dann angepasst und weniger genommen.

      Löschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...