23. Dezember 2011

Lebkuchencupcakes mit Spekulatius-Frosting

Für unser obligatorisches Familien-Adventssingen am letzten Wochenende habe ich ganz spontan ein paar Cupcakes gebacken.
Dieses Mal wollte ich sie auch passend zu Weihnachten backen. Die Idee habe ich hier her. Auch die Apfelfüllung habe ich gemacht und ich muss sagen, sie kam sehr gut an. Viele waren nochmal positiv überrascht.


Schon beim Backen strömte dieser Geruch durch die Wohnung! :)

Lebkuchencupcakes mit Spekulatiusfrosting

Für den Teig:
2TL Lebkuchengewürz
2 Eier
120g Butter
150g Mehl
1/2TL Backpulver
1/4TL Natron
80ml Buttermilch
1Prise Salz 
135g Zucker

Für die Apfelfüllung:
1 kleiner Apfel
etwas Zimt und Zucker
3TL Wasser

Für das Frosting:
80g Puderzucker
100g Spekulatius-Kekse
170g Frischkäse
100g Butter
ein paar Kekse zum Dekorieren

 Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, danach die weiche Butter zugeben und alles gut vermischen. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz und Lebkuchengewürz mischen und dannazu geben. Zum Schluß die Milch unterrühren.
Die Cupcakes bei 180° circa 30 Minuten backen.
Für die Apfelfüllung den Apfel schälen und klein schneiden. Mi dem Zucker, Zimt und den Wasser köcheln lassen bis der Apfel weich ist. Dann in die ausgekühlten Cupcakes oben ein kleines Loch schneiden und die Füllung reingeben.
Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Den Frischkäse dau geben und weiter schlagen. Am Ende die Kekse klein mahlen und unter die Creme heben. Danach könnt ihr die Creme auf die Cupcakes spritzen und mit einem Spekulatius-Keks dekorieren.

Kommentare:

  1. Liebe Jenny, ich habe dieses Rezept nachgebacken allerdings als Torte. Ich bin ganz begeistert von diesem winterlichen Rezept!
    liebe Grüße und vielen Dank für dein tolles Rezept, Wiebke
    wiebkesbaeckerei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny,

    ich würde dieses Rezept sehr gerne ausprobieren und möchte vorher gerne wissen, für wie viele Cupcakes das Rezept reicht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, das Rezept war für circa 12 Stück ausgelegt. :)

      Löschen
  3. @ wiebke: hast du dazu eine 26er Springform genommen oder eine kleinere?

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...