23. März 2012

Ein Handy zum Geburtstag...

gab es von mir. Nein kein Echtes, sondern nur eins aus Zucker. :D


Mein Neffe, das Patenkind von meinem Mann, hatte Geburtstag. Und da wurde ich letzte Woche gefragt ob ich nicht eine von meinen Torten machen könnte.
Jenes Handy hatte er sich vor kurzem schon selber gekauft. Somit hatten wir dann natürlich die passende Idee für seine Geburtstagstorte.


Das Handy ist aus Modellierfondant. Die Schrift und kleinere Details habe ich dieses Mal auch wieder gemalt.
Auch die Uhrzeit und die Temperatur, die auf dem Handy zu sehen sind, stimmten fast genau überein als ich ankam. :D
Drunter verbirgt sich wie gewünscht ein Schokoladenkuchen.

Eure Jenny

Kommentare:

  1. hübsch sieht die Torte aus! Mich interessiert eigentlich auch wie sie von innen aussieht :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Gülsüm,
      ach das war ein einfacher Schokokuchen. Aber ich habe noch Fotos mit dem Handy gemacht. Muss ich mal raussuchen.

      Löschen
  2. Sehr schön geworden - vor allem das Handy!
    LG Hexerin

    AntwortenLöschen
  3. hast du das handy trocknen lassen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich, da ich es kurz vor der Torte gemacht habe. :)

      Löschen
  4. Finde das Handy nämlich ne coole Idee. Hab auch schon Fondant zubereitet muss es nur noch einfärben. Muss der Fondant mit in den ofen? oder wie wird der Weiterverarbeitet?

    sorry für die doofen frage bin Fondant Neuling=P
    was man nicht alles für seine Freundin macht=D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein. Nicht in den Ofen. Rollfondant kann man so verarbeiten wie Marzipan. An der Luft trocknet er von alleine. Einfach modellieren und trocken lagern.

      Löschen