12. März 2012

Macarons , kleine Glücksbringer

Wieso das, fragt ihr euch? Ja, ganz klar. Diese kleinen Mandelbaisers sind kleine Glücksbringer.
Ich habe sie mal wieder am Wochenende für ein Volleyball-Punktspiel meiner Mannschaft gebacken. Und es hat wieder geklappt, wir haben gewonnen. Und das war sehr wichtig! ;)

Aber zurück zu den Macarons. Ich habe dieses mal das Rezept von Aurelie genommen. Und es klappt auch wunderbar! Diese kleinen Dinger sind nämlich verdammt tricky. Man muss die Zutaten sehr genau abwiegen, sonst gelingen sie nicht.


Und damit es nicht so langweilig wird, gab es auch ein paar Macaronslollys! :D Meine Tochter hat sich diesmal auch als Fotomodell zur Verfügung gestellt, wie ihr seht!


Gefüllt waren sie wieder mit einer dunklen Schokoganache. Demnächst möchte ich mal diese Salzbutter-Karamell-Creme ausprobieren. Die hört sich doch lecker an, leider fehlte mir die Creme Fraiche dafür.
Dafür habe ich auch meine neuen Masking/Washi Tapes ausprobiert. Die Fähnchen an den Lollys habe ich daraus ganz schnell gebastelt. :D

Sagt mal, wie sieht das bei euch aus wenn ihr die Macarons Leuten anbietet die sie noch nicht gekostet haben? Was sagen sie, nach was sie schmecken.
Ich habe am Wochenende lustige Kommentare dazu zu hören bekommen. Eine meint sie schmecken nach Smarties mit Lebkuchengeschmack! Und die anderen fanden, sie schmeckten nur nach Smarties! :D Seeehr lustig!

Kommentare:

  1. Sehen sehr gelungen aus. Und als Lolli gleich noch viel besser :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich finde die Zubereitung von Macarons sehr aufwendig. Aber esse sie natürlich sehr gerne. Aber hab immer den Eindruck, dass andere Leute sich das Alles ganz einfach vorstellen. Also sie wissen den Wert (den Zeitaufwand) nicht zu schätzen.
    :) Egal, ich bin glücklich wenn ich backe.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sie sehen ganz toll aus und als Lolli verpackt wirklich eine gelungene idee zum verschenken.
    Lg Nici

    AntwortenLöschen
  4. Mhhmmm lecker, die sehen toll aus !!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen