16. April 2012

Oreo Cake Pops

Eigentlich stimmt ja die Bezeichnung nicht ganz. Kleine Kuchen waren diese "Cake" Pops natürlich nicht.
Ich habe ja schon öfters geschieben, dass ich diese Oreo Kekse sehr gerne ab und zu esse.
Und diese Oreo Cake Pops gehören defintiv zu meinen Favoriten! :)


Das Tolle daran ist, das die Küche dabei kalt bleiben kann. Man muss nicht extra erst einen Kuchen backen.


Rezept Oreo Cake Pops

24 Oreos
ca. 100 bis 150g Frischkäse
Schokolade, Fettglasur oder Candy Melts
2 TL Kokosfett
circa 10 bis 14 Lollystiele
Für die Oreo Cake Pops zuerst die Oreos im Mixer zerkleinern. Schön klein, es sollten keine groben Stücke mehr vorhanden sein. Dann den Frischkäse unterrühren. Ich mache das immer nach Gefühl. Die Masse sollte sich gut zu Kugeln rollen lassen und nicht auseinander fallen, aber auch nicht zu feucht sein. Je nachdem wie groß ihr die Kugeln macht, braucht ihr mehr oder weniger Lollystiele. Ihr könnt zur Not auch Schaschlikspieße nehmen.
Die Oreo Kugeln in den Kühlschrank geben, damit sie etwas fest werden. Währenddessen ein wenig Schokolade mit etwas Kokosfett schmelzen.  Die Cake Pops wenn nötig wieder etwas rund rollen. Die Stiele in die Schokolade tunken und nun in die Kugeln stecken. Nun muss die Schokolade erstmal am besten wieder im Kühlschrank fest werden, sonst rutschen eure Oreo Cake Pops schnell wieder von den Stielen. Nun die restliche Schokolade oder Candy Melts schmelzen. Bei Candy Melts braucht man meistens etwas mehr Kokosfett als bei Schokolade. Die Glasur sollte auf jeden Fall nicht zu fest sein. Nehmt soviel Schokolade/Candy Melts/Fettglasur, dass ihr die Cake Pops schön eintauchen könnt. Die Cake Pops drehen damit die überschüssige Glasur abtropfen kann. Am Ende dann alle Kugeln mit der Schokolade glasieren und verzieren. Ich nehme für Cake Pops am liebsten die Kuchenglasur.



Wenn die Schokolade fest ist, ganz schnell genießen bevor alle weg sind! :))
Und für die, die wegen dem Frischkäse etwas abgeschreckt sind. Ich versichere euch, man schmeckt ihn nicht raus. Nehmt aber nur soviel, dass die Masse schön klebt.

Kommentare:

  1. Hi Jenny,

    nach deinem Post werde ich mich wohl doch mal an diese Oreo-Kekse wagen. Die "Cake-Pops" sehen echt lecker aus! Danke für das tolle Rezept!
    LG, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du sie noch nicht gegessen? Na dann mal ran an die Kekse! :)

      Löschen
    2. Hi Jenny,

      nein, irgendwie habe ich die noch nicht für mich entdeckt ... beim nächsten Einkauf müssen sie dann wohl in den Einkaufskorb wandern ;o)

      Löschen
  2. Ui sieht das lecker aus! Ein Glück, dass ich gerade Oreos gekauft habe... =)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jenny, du machst echt tolle Schleckereien! Werden die Oreos mit der weißen Creme zerkleinert, oder muss man die zuerst abkratzen?
    Gruß, Jeannine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeannine,
      die Oreos werden komplett zerkleinert. Man merkt danach nichts mehr von der Creme! :D

      Löschen
  4. Hallo ich mache dies als überaschung kannst du mir versichern dass die cakepops nicht trocken sind sondern schön weich und cremig (innen drinnen) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also trocken sind sie nicht da ja der Frischkäse drin ist, aber cremig auch nicht. Auf jeden Fall sind sie nicht trocken. :)

      Löschen
  5. Wieviele Cake Pops bekommst du aus dieser Masse heraus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 8 Lollystiele, als 8 Cake Pops! ;)

      Löschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...