23. Juni 2012

Cupcake EM - Meine Djöflaterta-Cupcakes für Island

Kalinka von Let them eat Cupcakes hatte aufgrund der Fussball Europameisterschaft einen Wettbewerb ins Leben gerufen.
37 Teilnehmer wollten am Anfang Cupcake-Europameister werden. Jeder bekam ein europäisches Land zugelost, zu dem er einen Cupcake kreieren und backen soll. Dieser sollten dann auch einen Bezug zum Land haben.
Ich habe mich am Anfang nicht gleich angemeldet und dann den Anmeldeschluss verpasst. Aber mittendrin ist wieder jemand abgesprungen und so konnte ich doch noch mitmachen. :)


Mein Land war: Island!
Gar nicht so einfach wie ich finde, aber es gab noch schwierigere Kandidaten! :D Nach ein paar Recherchen im Internet habe ich dann einen isländischen Schokoladenkuchen (Teufelskuchen) entdeckt. Dieser Kuchen ist sehr beliebt in Island.
Ich habe ihn ein wenig verändert und nun in der Cupcake Variante gebacken. Im Rezept war Rhabarbermarmelade angegeben, die man optional  auf die Böden streichen kann. Ich habe daraus ein Rhabarberkompott gemacht und damit die Cupcakes gefüllt. Außerdem wurde der Kuchen meistens mit einer Schokoladen-Buttercreme eingestrichen. Da ich jedoch Buttercreme nicht so gerne mag, gab es da auch eine kleine Änderung! ;)
Hier kommt mein Rezept. Das reicht für circa 12 bis 14 Cupcakes, je nach Größe.



Rezept Djöflaterta-Cupcakes (Teufels-Cupcakes)

Für den Teig:
240g Mehl
250g Zucker
1 Prise Salz
40g Kakao
1 TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
80ml Milch
2 Eier
100g weiche Butter

Für die Füllung:
100g Rhabarber
20g Zucker
circa. 80ml Orangensaft

Für die Creme:
300g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
100g Zartbitterschokolade
nach Belieben Puderzucker


Für die Cupcakes die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Salz, Kakao, Backpulver) mischen. Danach die Milch zugeben und gut verrühren. Nun die Eier, das Vanilleextrakt und die Butter nach und nach zufügen. Alles sollte eine schöne glatte Masse ergeben. Den Teig nun auf die Cupcakeförmchen verteilen und nicht zu voll füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175° 20 bis 25 Minuten backen.

Während die Cupcakes abkühlen die Rhabarberfüllung zubereiten. Dafür die Rhabarber waschen, schälen und klein schneiden. Den Zucker in einen Topf karamellisieren und mit dem Orangensaft ablöschen. Den Rhabarber zugeben und ungefähr 2 Minuten köcheln lassen bis er weich ist. Den Rhabarber wieder herausheben und das Kompott noch dicklich einkochen lassen. Den Rhabarber natürlich wieder zugeben und abkühlen lassen. 

In die Cupcakes einen Kegel schneiden und ein wneig von dem Rhabarberkompott hineingeben. Vom Kegel den unteren Teil abschneiden (und ganz schnell vernaschen :D ) und den Deckel dann wieder auflegen.

 



Für das Topping habe ich zuerst die Schokolade geschmolzen. Diese dann ein wenig abkühlen lassen. Nun die Sahne mit dem Sahnesteif und ein wenig Puderzucker steif schlagen. Die Schokolade unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen.








Und als Nächstes? Nun könnt ihr den Cupcake genießen. Er schmeckt, wie sollte es bei den Zutaten anders sein, wunderbar schokoladig! Der Teig ist total locker.  :)
Also, wer Schokolade mag der wird den Cupcake lieben. 

Ab Sonntag, den 24.6 (also morgen) geht dann wohl das Voting los und der erste Finalist wird dann entschieden. Der zweite wird gelost. Diese beiden Cupcake-Kreationen werden dann von Kalinka nachgebacken. Mal schauen wer am Ende dann der Sieger sein wird! :)

1 Kommentar:

  1. super idee......und wunderschön....
    speziell mit den rhabarbern aber die sehen so toll und leecker aus,dass ich die auch ausprobieren muss......lg

    AntwortenLöschen