13. September 2012

Ein kleines Törtchen mit Hibiskus-Blüten

Meiner Schwägerin hatte ich schon letztes Jahr versprochen, dass ich ihr irgendwann mal eine Torte backen werde.
Nun war es soweit. Diese Torte hat sie heute morgen mit zur Arbeit genommen. Die Kollegen waren begeistert und so soll es doch sein, oder!?


Gewünscht hat sich sich eine Torte mit Himbeer-Mascarponefüllung.
Leider waren die Lichtverhältnisse zum Fotografieren heute morgen recht bescheiden. Ist ja auch kein Wunder um kurz vor sechs Uhr morgens! ;)























Den Hibiskus habe ich nun auch endlich mal modelliert. Und er ist gar nicht so schwer. Er geht auch viel schneller von der Hand als eine Rose oder Pfingstrose. :) Am meisten Arbeit macht hier der Blütenstempel.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, ich habe dir einen Award verliehen. Denn ich mag deinen Blog!
    http://danjeschkas-tests.blogspot.de/2012/09/mein-dritter-blog-award.html

    LG Dani

    AntwortenLöschen
  2. Woooow ich mag diese Torte... Die Blüten sind ja total schön! :)

    LG Valeria

    AntwortenLöschen
  3. woher bekommt man die blüten??? oder haben sie sie selber gemacht???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zuckerblumen habe ich selber gemacht.

      Löschen
  4. Hey Jenny,
    möchte mich bald mal an diese Blüten machen... Sag mal den Blütenstempel, wie hast du den gemacht?
    Und sind die einzelnen Blütenblätter auf Draht?
    Sorry aber das ist noch absolutes Neuland bei mir...

    Danke und liebe Grüße

    Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei dem Hibiskus ist alles auf Draht. Auch der Blütenstempel. Da habe ich den Draht ganz klein geschnitten und am Ende kleine runde Bällchen aus Blütenpaste draufgesteckt und trocknen lassen.

      Löschen
    2. Danke... Also sind die kleinen gelben Stränge auch Minidraht mit BP ummantelt?
      LG Cathi

      Löschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...