3. September 2012

Windbeuteltorte

Nun komme ich schon zum letzten Rezept, welches ich auch gerne vorstellen möchte.
Das Rezept für die Windbeuteltorte habe ich von Valentina von Cooking and Fun. Valentina hat diese schon als Motivtorte unter Fondant genommen. Wenn ihr wissen wollt wie man die Windbeuteltorte am besten fondanttauglich verpackt, dann schaut doch mal bei ihr vorbei.
Ich fand diese Torte totaaal lecker. Sie ist mal etwas anderes und die Kombination von den sauren Früchten und den Windbeuteln passte richtig gut.


Rezept Windbeuteltorte
(für eine 26er Form)

Für den Teig:
5 Eier
150g Zucker
150g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
3 Pck. Mini-Windbeutel
600g Schmand
9 EL Gelierzucker (1:1)
600g Sahne
3 Pck. Sahnesteif
500g Himbeeren (gefroren oder frisch)
1 Pck. roten Tortenguss

Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit den Backpulver sieben und unter die Eimasse heben. Bei 180° circa 40 Minuten backen. Am betsen über Nacht gut auskühlen lassen und dann zweimal durchschneiden.
den Schmand mit den Zucker verrühren. Derweil die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Unter den Schmand heben.
um den ersten Boden einen Tortenring legen. Windbeutel darauf verteilen. Ungefähr die Hälfte der Schmandcreme auf die Windbeutel geben. Zweiten Biskuitboden darauf legen. Und die restlichen Windbeutel auf den Biskuit verteilen. Nochmals  die Creme darauf verteilen. Ein wenig übrig lassen um die Torte außen herum einzustreichen. Letzten Biskuitboden nun auf die Torte legen.
Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Die Himbeeren auf der Torte verteilen und mit dem Tortenguss übergießen. Die gefrorenen Himbeeren müssen vorher nicht aufgetaut werden. Sobald sie mit dem heißen Tortenguss in Berührung kommen, tauen sie auf.
Die Torte nun im Kühschrank ein paar Stunden fest werden lassen. Danach den Tortenring abnehmen und die Windbeuteltorte mit der restlichen Schmandcreme einstreichen.


Kommentare:

  1. Winbeuteltorte steht schon länger auf meiner to bake-Liste. Finde ich nämlich sehr interessant.

    Oben im Rezept bei den Zutaten steht Gelierzucker. Leider finde ich nicht wo er im Rezept verwendet wird... Trotzdem klingt das Rezept sehr lecker :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Der Gelierzucker wird mit dem Schmand verrührt! :)

    AntwortenLöschen
  3. hihi, schau mal bei mir, DIE habe ich gestern auch gepostet^^ aber deine sieht besser aus, als mein spontan Versuch^^

    AntwortenLöschen
  4. Oh die sieht ja wieder lecker aus - schon auf der to-Do-Liste :-)

    Gruss Verena

    PS: Schau mal auf meinem Blog vorbei - da hab ich eine Überraschung für dich!

    AntwortenLöschen
  5. Ui, die kenn ich von Valentina! Sieht lecker aus. Werd ich auch mal backen :-))

    AntwortenLöschen
  6. liebe Jenny werden die Himbeeren gesüßt? wenn sie aus der Tüte eingefroren waren sind die doch ziemlich sauer :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich habe sie nicht gesüßt. Direkt auf die Torte. Wenn du es noch ein wenig süßer haben möchtest, dann süße den Tortenguss ein wenig mehr.
      Aber es schmeckt wirklich so und passt wirklich sehr gut zur Torte!! :))

      Löschen
  7. Habe das Rezept auch heute nachgebacken. Daher vielen lieben Dank fürs Posten!

    Musste ein wenig improvisieren...mein verstellbarer Tortenring war gar nicht hoch genug gewesen und auch ein zweiter Tortenguss musste her, um wirklich alle Himbeeren zu überziehen. Aber mein Herd war ja auch 15 Minuten schneller trotz geringerer Hitze. Bei mir läuft immer alles irgendwie anders ^^

    Aber allein beim nebenher Naschen wird das sicher einer meiner Lieblingskuchen! Die Kalorien muss man dann halt mal ignorieren =D

    Auch wenn er noch kühlt und nicht angeschnitten ist, 1000 Dank!!!

    Reni

    AntwortenLöschen
  8. Dringende Frage:
    Ich habe keinen 1:1 Gelierzucker!! Nur 2:1 und 3:1. Hier auf den Kanaren, wo ich wohne gibt es den auch nicht zu kaufen!
    Kann ich einen von den anderen nehmen, und wenn ja wieviel?
    Lg, Nicola.

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...