26. März 2013

Schwarzwälder Kirsch Push Up Cake Pops

So, nun kommen wir wieder zu meinen Lieblingsdesserts. Push Up Cake Pops. :)
Dieses Mal habe ich sie zu einer Feier mitgenommen. Viele kannten diese Behälter noch nicht, aber dafür bin ich ja da um sie aufzuklären! ;)
Push Up cake Pops kommen immer wieder gut an,  nachdem sie vorher ert einmal skeptisch beäugt werden.
Viele erinnern sie an das gute Eis Ed von Schleck.
Ich habe einfach mein Rezept für eine Schwarzwälder Kirschtorte angepasst. Meine Tochter hat die kleinen Kuchen geliebt und hat schon gleich am Anfang zwei Stück von mir gemopst.



Rezept Schwarzwälder Kisch Push Up Cake Pops
(für 14 Stück)

Für den Biskuitboden:
3 Eier
100 Zucker
100 g Mehl
1 EL Kakao
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
1/2 halbes Glas Kirschen
2 TL Speisestärke
Kischwasser (optional)
2 Becher Sahne
20g Puderzucker
etwas Schokoladensplitter

Für den Biskuitboden die Eier mit dem Zucker schaumig- Mehl mit dem Backpulver und Kakao vermischen und zu der Eimasse geben.
In eine Springform (ich benutze jedoch lieber einen Tortenring) geben und bei 175° circa 25 Minuten backen.
Boden auskühlen lassen und dann mit dem Behälter oder einem Mittellochausstecher Kreise ausstechen.
Die Kirschen abtropfen lassen und Saft auffangen. Etwas Saft mit der Speisestärke und dem Zucker mischen. Den Rest Saft aufkochen lassen. Den saft mit der Speisestärke zugeben und noch nochmals aufkochen lassen. Kirschen dazugeben und etwas abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen. Puderzucker hinzugeben.
Nun alles im Behälter schichten. Erst Teig, dann sahne und dann die Kirschen. Vorgang wiederholen. Wer möchte kann den Biskuitboden ein wenig mit Kirschwasser tränken.
Mit ein paar Schokosplitter garnieren.



Kommentare:

  1. Mhh die sehen echt fantastisch aus, immer mal schnell was kleines für Zwischendurch *yummy*

    AntwortenLöschen
  2. uiiii die sehen ja leckerliee aus :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht echt lecker aus :-)
    Aber wie isst man die denn ?
    Liebe Grüße,
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es noch einen Stab. Den steckt man dann rein und kann dann den Inhalt hochschieben.
      Ganz einfach! :D

      Löschen
  4. Boah sehen die lecker aus ! *.*

    Liebe Grüße
    Laura { http://cupcakesmacaronsandmore.blogspot.de }

    AntwortenLöschen
  5. bin gerade durch Paperblog auf deinen feinen Blog gestoßen... deine Push up Pop Cakes sind echt super, da werd ich wohl mal was nachbacken... du hast jetzt definitiv einen Leser mehr..
    LG Nancy von www.homemade-factory.blogsport.de

    AntwortenLöschen
  6. Wo bekommt man denn dir Push Up Förmchen denn her?!

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...