15. April 2013

Rosen zum 90. Geburtstag


In meinem letzten Post habe ich euch ja schon meine Rosen vorgestellt.
Sie waren für diese Geburtstagstorte zum 90. Geburtstag. Insgesamt habe ich drei große und zwei kleinere Rosen modelliert.



Und damit sich die Rosen nicht zu einsam fühlen, habe ich noch Wicken dazu gebastelt. Die sind wirklich nicht so schwer zu machen, es dauert nur eben seine Zeit.


Gefüllt war die Torte mit Himbeerquark. Ich glaube das wird bei mir am liebsten gegessen. :)

Da ich öfters gefragt werde wieviel Rollfondant ich verbrauche, habe ich es dieses Mal gewogen. Die Torte war 26cm im Durchmesser und circa 9cm hoch. Insgesamt habe ich dafür nicht ganz 400g zum Eindecken gebraucht. Die Menge hängt natürlich auch davon ab wie dünn man ausrollt.
Ich hoffe ich konnte damit ein paar Leuten helfen! :)

Kommentare:

  1. Woooww sieht supper aus. Kann man denn den Himberquark benutzen ohne das es den Fondant aufweicht oder wie machst du das? und hast du ein Rezept für den Himbeerquark?

    Lg Valeria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange man die Füllung vom Fondant fern hält geht alles. :)

      Ich mache diese Füllung meistens so pi mal Daumen! Passierte Himbeeren mit Quark,Sahne und Zucker.

      Löschen
  2. Das sieht sehr schön aus :) Lecker

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jenny,

    Die Rosen sehen einfach fantastisch aus!!
    War bestimm richtig zeitaufwändig sie so hinzubekommen??

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen