15. Juli 2013

Beerentartelettes mit Vanilleschmand

Die neue Lecker Bakery ist nun auch wieder im Handel erhältlich.
Einer meiner Lieblingszeitschriften, deshalb musste ich daraus natürlich gleich etwas ausprobieren. Da wir Besuch hatten, musste ich auch nicht alles selber essen. ;)

Die Tartelettes schmecken total lecker. Ich kann sie ohne Bedenken weiter empfehlen.
Ich habe das Rezept ein klein wenig verändert, da ich keinen Kirschnektar da hatte. Daher habe ich 150g pürierte Erdbeeren genommen.



Rezept Beerentartelettes mit Vanilleschmand
(für 4 Tartelettes)

125g kalte Butter
250g Mehl
1 Zitrone
30g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
Salz
1 Ei
circa 400g gemischte Beeren
150g Erdbeeren
100g Zucker
1 Pck. Vanillesoßenpulver (zum Kochen)
400g Schmand
2 Packungen Sahnesteif

Die vier Tartelettesformen oder eine große fetten und mit Paniermehl oder Mehl ausstäuben. 
Schalen von der Zitrone abreiben. Für den Teig das Mehl mit Puderzucker, dem Ei, einer Packung  Vanillezucker, Zitroneschale, einer Prise Salz, ein Esslöffel Wasser und der Butter verkneten. Den Teig eine halbe Stunde kühl stellen.
Mürbeteig ausrollen und in die Tartelettesformen geben. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Tarteboden im Backofen bei 175° 25 - 30 Minuten backen. In der Form etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form heben.
F+r die Beerensoße die 150g Erbeeren pürieren. Die restlichen Beeren waschen und verlesen. Die Hälfte der Zitrone auspressen. Erdbeerpüree, 50g Zucker und Zitronensaft aufkochen. Soßenpulver mit 75ml glatt rühren und in die heiße Erbeersoße geben. Kurz aufkochen lassen. Die Beeren unterheben. Abkühlen lassen und dabei mehrmals umrühren.
Schmand mit 50g Zucker und einer Packung Vanillezucker kurz aufschlagen. Sahnesteif dazu geben und die Schmandcreme nun steif schlagen.
Dieses dann auf die Tartelettesböden verteilen. Beerencoulis am Ende darauf geben.

Kommentare:

  1. mmmmmmhhhhh....die sehen köstlich aus! :) da hätt ich jetzt gern eines für den nachmittagskaffee :D

    AntwortenLöschen
  2. Lecker :-) habe ein ähnliches Rezept die Tage als Glaskuchen gemacht. LG Michael

    AntwortenLöschen
  3. Hui, das sieht köstlich aus und werde ich testen!!!

    Liebe Grüße,
    Nicki

    AntwortenLöschen