31. August 2013

Brandteig-Flockentorte mit Erdbeeren

Das nächste Rezept ist im Anmarsch! ;)
Diese Torte war am letzten Wochenende als Erstes weg. Ich musste mich beeilen dass ich noch ein kleines Stück abbekomme. Ich musste doch testen und und schauen ob die Torte schmeckt. ;)
Und was soll ich sagen? Sie hat den Test bestanden und die Erlaubnis dass ich sie euch vorstelle, hehe!
Durch den Brandteig ist es mal was Anderes und auch nicht schwer zu backen wie ich finde.




Rezept Brandteig-Flockentorte mit Erdbeeren

50g Butter
1 Prise Salz
150g Mehl
5 Eier
9 Blatt Gelatine
400g Erdbeeren
100g Schlagsahne
750g Joghurt
140g Zucker
Zitronenschale von einer halben Zitrone
2 EL Zitronensaft

250ml Wasser, Butter und Salz aufkochen. Dann das Mehl auf einmal zugeben. So lange rühren bis ein Kloß ensteht und der Teig sich vollständig vom Topfboden löst.
Den Teig in eine Schüssel geben und sofort ein Ei zugeben und unterkneten. Abkühlen lassen und dann die restlichen Eier unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben.  Einen 22cm großen Teig spiralförmig auf ein Backpapier spritzen. Dabei circa einen 1cm breiten Zwischenraum lassen.
Den Rest als Tuffs daneben spritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluf t 25 bis 30 Minuten backen. Tuffs sofort aufschneiden. Alles auskühlen lassen.
Die Gelatine einweichen. Derweil Erbeeren waschen, das Grünzeug entfernen und halbieren. Die Sahne steif schlagen. Joghurt, Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale miteinander verrühren. Gelaine ausdrücken und auflösen. Mit zwei Löffel Joghurt verrühren und dann unter den Rest geben. Die Sahne unterheben.
Einen Tortenring um den Boden geben. Etwa ein Viertel der Creme dann auf den Boden streichen. Erdbeeren bis auf ein paar darauf verteilen. Den Rest Creme daraufgeben. Restliche Erdbeeren nun oben auf legen. Die Tuffs etwas zerrupfen und ebenfalls darauf verteilen. Torte minestens fünf Stunden kühlen.

29. August 2013

Ben und Holly Kuchen

Weiter geht's mit den Geburtstagskuchen! :D
Am Wochenende haben wir die Familie zum Geburtstag meiner Tochter eingeladen. Und auch dafür habe ich neben anderer Kuchen und Torten eine Motivtorte gemacht.
Ausgesucht hat sie sich dann außer Prinzessin Lillifee ein Ben und Holly Kuchen. Viele werden diese Sendung bestimmt nicht kennen.
"Ben und Hollys kleines Königreich" gab es bei Kika und meine Tochter liebt diese Serie.


Und dieses Mal sollte ich bitte auch unbedingt Figuren modellieren. Diese kann man dann ja laut meiner Tochter auch viel besser aufheben! :D
Die Figuren ihrer letzten beiden Geburtstagstorten haben wir nämlich auch noch in der Vitrine stehen.
Im Marienkäfer ist übrigens ein Ameisenhaufen.Das ist ein russisches Rezept und besteht im Groben aus Walnüssen, Teig und Karamell. Die Masse kann man dann gut in Form drücken. Nach dem Kühlen ist der "Ameisenhaufen" dann fest und einstreichen/eindecken ist kein Problem.

26. August 2013

Eine Prinzessin zum Geburtstag

Meine Tochter hatte letzte Woche Geburtstag.
Und natürlich hatte sie sich eine Torte gewünscht.  An ihrem Ehrentag hatte sie sich ihre Freundinnen eingeladen. Und zum Kinergeburtstag gab es unter anderem diese Prinzessin Lillifee Torte.

 

Gebacken habe ich dafür mein Rezept für den Regenbogenkuchen. In Pink! :D Typisch Mädchen halt, genau nach dem Geschmack meiner Tochter!
Der Regenbogenkuchen gehört auch zu den beliebtesten Rezept auf meinem Blog. Bei den Suchbegriffen in meiner Blogstatistik steht er auch täglich auf Platz eins! ;)



Für die Lillifee habe ich mir eine Vorlage ausgedruckt und sie Stück für Stück zuammen gesetzt. Erst den Körper und dann die Kleidung. Ich hoffe man kann sie erkennen! :)

21. August 2013

Mandelfrischkäsetarte mit Himbeeren

Bevor es keine Himbeeren mehr gibt, muss ich euch schnell noch dieses Rezept vorstellen. ;)
Gebacken habe ich diese Mandelfrischkäsetarte schon im Juli zum Geburtstag meines Mannes.
Das Rezept ist mal wieder aus der Sweet Dreams Sommer diesen Jahres. :D

So, nun muss ich weiter am Geburtstagskuchen für meine Tochter arbeiten. Sie wünscht sich eine Prinzessin Lillifee Torte. Typisch Mädchen halt! ;)



Rezept Mandelfrischkäsetarte

Für den Teig:
200g Mehl
50g gemahlene Mandeln
75g Zucker
1 Prise Salz
150g Butter
1 Ei
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für die Füllung:
400g Himbeeren
3 Eier
250g Quark
250g Frischkäse
50g gemahlene Mandeln
1 TL Vanillemark
2 Tropfen Bittermandelaroma
2EL Speisestärke
80g Puderzucker
75g geschälte Mandelkerne


Für den Teig Mehl, Mandeln, Zucker und Salz mischen. Die Butter und Ei dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen.

Eine Tarteform fetten und den Teig ausrollen. In die Form geben und mit den Hülsenfrüchten belegen. Im Backofen bei Umluft 160° ca. 10 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.
Für die Füllung die Eier trennen. Quark, Frischkäase, Eigelbe, gemahlene Mandeln, Vanillemark, Backaroma und Stärke miteinander vermischen. Das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben.
Nun ein Drittel der Creme auf dem Boden verteilen. 200g Himbeeren darauf verteilen und die übrige Creme auf die Himbeeren streichen. Die Mandelkerne darauf verteilen. 
Tarte im Ofen ungefähr 40 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Am Ende mit Puderzucker und den restlichen Himbeeren garnieren.

17. August 2013

Eulentorte

Juhu, es gibt wieder eine Torte.
Endlich komme ich auch dazu nicht sie auch zu posten und euch zu zeigen. ;)


Mit einem kleinem Baby hat man gar nicht mehr so die Zeit "mal eben nebenbei" eine Torte zu backen.
Und das gerade bei mir. Ich bin doch sowieso eine die vieles auf den letzten Drücker macht! ;)
Also musste ich dieses Mal meine Zeit genau aufteilen. Die Eulen konnte man gut vorbereiten und auch sonst klappte das Meiste trotz der wenigen Freizeit ganz gut. :D


Wie man sieht ist es wieder eine Torte mit Eulen geworden. Sie sollte so ähnlich wie diese hier aussehen, nur mit fünf Eulen drauf.
Gebacken habe ich einen Zitronenkuchen mit einer Zitronenquarkfüllung.

10. August 2013

Chocolat-Surprise mit Himbeeren

Na, seid ihr wieder bereit für ein Rezept mit Himbeeren?
Ja, ja, ich gebe es ja zu. Im Moment sind meine Kuchen etwas obstlastig! Aber in dieser Jahreszeit muss man das auch auslasten, oder!? Heute habe ich mal wieder einen kleinen Eimer voller Brombeeren gepflückt. Hmm, dafür muss ich mir auch noch was für morgen überlegen.

Gibt es eigentlich etwas dass ich unbedingt mal backen sollte? Beziehungsweise habt ihr ein paar Ideen für mich? Ich würde mich über ein paar Vorschläge freuen. :)
Das Rezept ist übrigens aus der Sweet Dreams.


Rezept Chocolat-Surprise mit Himbeeren

Für den Teig:
200g Zartbitterschokolade
200g weiche Butter
150g Puderzucker
3 Eier
110g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Frischkäsemasse:
200g Frischkäse
200g Magerquark
75g Puderzucker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier

300g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
300g Himbeeren

Zuerst die Schokolade klein hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Zum Schluss die Schokolade zugeben.
Den Teig in eine Springform geben und glatt verstreichen. 
Den Backofen auf 150° Umluft vorheizen. 
Nun den Frischkäse mit dem Magerquark, Puderzucker und Vanilleextrakt glatt rühren. Die Eier einzeln unterschlagen. Die Frischkäsecreme nun aud dem Teig verteilen. Kuchen im Backofen mindestens 40 bis 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 8 Stunden, am besten über Nacht, durchkühlen lassen. 
Kurz vor dem Servieren die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und den Kuchen damit bestreichen. Mit den Himbeeren garnieren.

9. August 2013

Blueberry Squares

So, heute gibt es mal wieder ein neues Rezept aus der Lecker Bakery Nummer 3.
Diese Zeitschrift ist wirklich toll, denn man findet immer wieder viele Rezepte die man unbedingt ausprobieren will. :)
Wenn ihr mal keine Lust auf Backen habt, dann ist dieses Rezept genau richtig für euch. Einfach alles zusammen "schmeißen" und ab in den Kühlschrank! Es ist wirklich unkompliziert.




Rezept Blueberry Squares

1 Glas Heidelbeeren (720ml)
1 Dose gezuckerte Kondensmilch
2 Päckchen Sahnesteif
400g Schmand
300g Vollkornbutterkekse


Eine quadratische Auflaufform kalt ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen.
Die Heidelbeeren abtropfen lassen. Die Kondensmilch circa zwei Minuten cremig schlagen. Eine Packung Sahnesteif dazu geben und noch einmal eine Minute weiter schlagen. Den Schmand solange schlagen bis er stichfest ist. Auch da eine Packung Sahnesteif dazu geben, Schmand unter die Kondensmilch heben. Wer es ein wenig fester mag kann auch eine Packung gemahlene Gelatine unter die Creme geben, ansonsten wird die Creme nicht ganz so fest.
Den Boden der Auflaufform mit Keksen belegen.Dann ein Viertel der Creme darauf verteilen, ebenso ein Viertel der Heidelbeeren. Das nochmal dreimal wiederholen. Mindestens sechs Stunden in den Kühlschrank geben. 
Vor dem Servieren Kuchen mit Hilfe der Folie aus der Form heben und zurecht schneiden.