10. September 2013

Spitzentorte mit Magic Decor

Ich habe wieder mal eine neue Torte gemacht und dieses Mal mit essbarer Spitze von Magic Decor experimentiert. Das ist elastisches Icing und lässt sich nach dem Trocknen biegen. Mit den entsprechenden Silikonmatten kann man ganz einfach feine Spitzen herstellen.Die Spitze kann man auch je nach Bedarf zurecht schneiden.



 Das Magic Decor hatte ich schon im März bestellt aber bisher noch nicht ausprobieren können. Damals kam die Silikonmatte leider zu spät bei mir an und ich konnte es dann doch nicht bei meiner Torte testen.
Also musste ich erstmal wieder auf eine Gelegenheit warten.
Der erste Test hat leider nicht so ganz geklappt. Ich habe es nach Anleitung 12 Minuten im Backofen getrocknet, es ließ sich aber dann trotzdem nicht so gut von der Matte entfernen. Also noch mal getestet und länger im Ofen gelassen. Und voila, es klappt! :D
Nun bin ich infiziert und ganz beigeistert. Demnächst werde ich mir wohl noch andere Silikonmatten besorgen. Habt ihr Tipps wo am besten?




In der Torte ist ein Schokobiskuit mit einer Schokosahne-Füllung.
Habe ich eigentlich schon erzählt, dass ich dieses Wetter im Sommer nicht mag? Ich hasse es wenn der Fondant feucht wird und man ihn nicht mehr so schön glätten kann. Aber wenigstens braucht man dann kein Zuckerkleber! ;)

Kommentare:

  1. Hallo Jenny,
    die Torte sieht einfach total klasse aus...Und je öfter ich Torten mit Magic Decor sehe,kommt immer mehr das Bedürfnis mir das auch zu holen...
    LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kenne ich. So war das bei mir auch! :D

      Löschen
  2. Liebe Jenny,
    deine Torte ist wunderschön geworden! <3
    Ich bestelle eigentlich all meine Sachen bei Tortenboutique.de

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte ist wunderschön. Auch ich finde Magic Decor super.

    LG,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...