19. November 2013

Schoko Cake Pops

Für meine Freundin gab es letztens ein paar Schoko Cake Pops. Die Erwachsenen durften von der Torte essen und für die Kinder gab es diese Cake Pops.
Ich habe schon seit einiger Zeit Candy Melts in diversen Farben bei mir rumliegen, aber noch nie benutzt. Das habe ich gleich geändert.
Die Candy Melts habe ich mit ein wenig Palmin Soft schmelzen lassen. So war die Masse auch schön flüssig und ließ sich gut verarbeiten. Ich habe schon öfters gelesen dass die Candy Melts ab und zu ein paar Probleme bereiten, da sie zu zäh und dickflüssig sind.
Als Grundteig für die Cake Pops gab es dann meinen liebsten Schokoladenkuchen. Den mache ich immer gern und auch sehr oft unter meine Motivtorten. Er ist schön locker und trotzdem noch stabil genug.
Das Rezept habe ich mal wieder aus dem Torten-Talk Forum. :)



Rezept Schokoladenkuchen

260g Mehl
1 Pck. Backpulver
6 Eier
230g Zucker
200g Butter
200g Schokolade
100ml Milch
2 EL Kakao

Zuerst müsst ihr die Eier mit dem Zucker schön schamig schlagen. Währenddessen die Butter mit der Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Dann vorsichtig  zu der schaumigen Eiermasse geben, danch die Milch.
Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermischen. Vorsichtig unterheben. Den Teig in eine Springform oder Tortenring geben und im Ofen bei 160° circa 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, falls noch etwas Teig daran hängen bleibt Backzeit verlängern.



Für die Cake Pops zusätzlich:
200g Frischkäse
2 bis 3 El Kakao
4 EL Puderzucker
ca. 35 Cake Pops Stiele
ca. 300g Candy Melts

Den Kuchen abkühlen lassen und dann zerbröseln. Ich nehme dazu einen Mixer, dann wirds sehr fein.
Den Frischkäase mit dem Kakao und Puderzucker gut vermischen und unter die Teigkrümel geben. Alles zu einer homogenen Masse verkneten.
Kugeln formen. Ein paar Candy Melts schmelzen.Die Cake Pops Stiele da rein tauchen und in die Kugeln stecken. In den Kühlschrank geben und etwa eine halbe Stunde drin lassen. 
Die restlichen Candy Melts schmelzen und am besten in ein schmales Gefäß geben. Cake Pops reintauchen bis sie komplett bedeckt sind. Überschüssige Glasur abtropfen lassen. Danach könnt ihr sie noch nach Belieben verzieren. Cake Pops "trocknen" lassen.

Ich habe die Hälfte des Rezeptes genommen und 17 Cake Pops raus bekommen.

Kommentare:

  1. Du wurdest getaggt: http://das-schmeckt-mir.blogspot.de/2013/11/best-blog-award.html
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Wieviel backpulver kommt in den schokoladenkuchenrezept?

    AntwortenLöschen