23. April 2014

Ein Klassiker - Der Käsekuchen

Heute gibt es mal etwas Klassisches von mir ohne viel Firlefanz. Diesen Käsekuchen habe ich schon soooo oft gebacken habe. Leider kam ich vorher nie dazu ein entsprechendes Foto zu machen. Entweder hatte ich keine Zeit oder er war so schnell weg! ;) Das Rezept hatte ich irgendwann mal von meiner Nichte bekommen und seitdem greife ich immer wieder darauf zu.
Auf jeden Fall kann ich euch sagen, wenn ihr Käsekuchen liebt, mögt ihr diesen auch! Bisher schmeckte den Leuten die ihn probiert hatten. Auch meine Tochter ist ganz heiß darauf, meistens ist sie davon mindestens zwei Stücke.
Aber eins frage ich mich trotzdem! Wieso heißt der eigentlich Käsekuchen obwohl gar kein Käse drin ist?? Müsste ja genau genommen Quarkkuchen heißen. :D
Naja auch egal, hier ist jedenfalls das Rezept für den Käsekuchen.

Ich hätte noch eine kleine Bitte an euch. Wer bei Facebook ist, kann gerne für mich bei Almondy Deutschland abstimmen. Dort kann ich mit meinem Foto ein Fotoshooting in Hamburg gewinnen. Dafür muss es aber ganz viele "Likes" bekommen. Vielen Dank an alle die mir geholfen haben!!! ---> *Klick* hier. <---



Rezept Käsekuchen

Für den Boden:
150g Mehl
1/2 TL Backpulver
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
100g Butter

Für den Belag:
750g Magerquark
150g Zucker
3 EL Zitronensaft
50g Speisestärke
4 Eier
200ml Sahne

Für den Boden Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und Butter mischen. Mehl mit den Backpulver dazugeben. Die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten.
Auf einer bemehlten Fläche ausrollen.Ist der Teig noch zu klebrig, in Folie wickeln und in den Kühlschrank geben.
2/3 des Teiges in einer Springform oder Tortenring ausrollen. Den rstlichen Teig mit einem Esslöffel Mehl verkneten. Zu einer Rolle formen und als Rand umzu legen. Boden mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180° etwa 10 Minuten backen.
In der Zwischenzeit Eier trennen. Quark, Zucker, Zitronensaft, Stärke und die Eigelbe in eine Schüssel geben und durchmischen. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Masse auf dem Boden glatt streichen.
Bei 160° ungefähr 70 Minuten backen. Den Kuchen dann im ausgeschaltenen Backofen Tür 20 Minuten stehen lassen. Dann aus der Form lösen und erkalten lassen.

Kommentare:

  1. mmmhhh, davon hätte ich nun gerne ein Stück. Dein Käsekuchen sieht sehr lecker aus.
    Und bei uns ist der Käsekuchen auch immer ein Favorit :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. hmm... da könnte ich glatt meine Wochenend-Back-Planung nochmal überdenken :D
    Sehr lecker!

    viele Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
  3. Käsekuchen liebe ich. Deine Fotos laden direkt dazu ein, den Kuchen nachzubacken.

    AntwortenLöschen

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...