31. Januar 2015

Schneeapfel Tarte

Hmm, mögt ihr genau so gerne Baiser wie ich!? Leckerer süßer Eischnee mit fruchtigen Kuchen? Ja, das kann man eigentlich immer wieder essen, oder! :D
Heute habe ich ein Rezept mit Äpfeln für euch.


Rezept Apfel Schneetorte

70g gemahlene Haselnüsse
230g Mehl
125g Butter
4 Eier
250g Zucker
1 Prise Salz
800g Äpfel
3 EL Zitronensaft
200g Creme Fraiche
1 Pck. Sahnepuddingpulver

Für den Boden der Tarte müsst ihr zuerst die Nüsse in einer Pfanne rösten. Etwas auskühlen lassen und das Mehl und die Butter zugeben. Zwei Eier trennen und das Eiweiß zur Seite stellen. Die Eigelbe mit 75g Zucker schaumig rühren. Die Mehlmischung dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.
Eine Tarteform fetten, den Teig ausrollen und hinein geben. Den Boden mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Den Boden bei 180° 10 Minuten vorbacken.
Die Äpfel waschen, schälen, in zwei Hälften schneiden und die Kerne heraus holen. Von der runden Seite werden sie nun ein paar Mal eingeschnitten. Mit dem Zitronensaft beträufeln.
Nun die Creme Fraiche, 100 Zucker, zwei Eier, und das Puddingpulver in eine Schüssel geben und glatt rühren. Etwas auf den vorgebackenen Boden geben. Die Äpfel darauf geben und die restliche Creme darüber geben. 
Tarte nun für etwa 40 Minuten backen. 
Derweil die Eiweße steif schlagen und 100g Zucker zugeben. Dann entweder in eine Spritztüte geben und auf die Tarte spritzen. Oder ihr nehmt einen Löffel und verteilt das Eiweiß damit. Die Tarte muss nun noch einmal für 10 bis 15 Minuten in den Ofen.

Kommentare:

  1. Hey Jenny,
    so mag ich Schnee im Januar! ;) Leckeres Rezept! Schmackhafte Bilder!
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich liebe Baiser. Zu lecker. Das toppt einfach jeden Kuchen.
    Der Apfelkuchen sieht extrem lecker aus.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen