26. April 2015

Erdbeer Rhabarber Baiser Tarte

Es ist wieder Frühling!! Woran merke ich das immer!? Na klar, es gibt endlich wieder Rhabarber!!
Letzte Woche war ich nachmittags bei einer lieben Freundin eingeladen, die ich schon länger nicht mehr gesehen hatte und da habe ich diese Tarte mitgebracht. 
Ich habe mich gleich aufgedrängt etwas zu backen. ;) Rhabarber und Erdbeeren hatte ich noch da und durften natürlich nicht schlecht werden. ;)
Heraus kam diese leckere und wirklich einfache Erdbeer Rhabarber Baiser Tarte.




 Rezept Rhabarber Erdbeer Tarte mit Baiserhaube

Für den Teig:
190 g Mehl
60g Puderzucker
1/4TL Salz
150g Butter
1 Ei

Für die Füllung:
200g Rhabarber
250g Erdbeeren
160g Zucker
50g Mehl

Für das Baiser:
2 Eiweiß
50g Zucker

Für den Mürbeteig Mehl, Puderzucker und Salz vermischen. Butter in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Das Ei etwas verrühren und nun langsam dazu geben. Alles nur so lange mit dem Knethaken bearbeiten bis eine homogene Masse ergibt. In Frischhaltefolie packen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.
Rhabarber wenn nötig schälen und ich kleine Stückchen schneiden. Die Erbeeren putzen und auch klein schneiden. Nun die Zutaten für die Füllung in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze solange kochen bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Früchte weich werden.
Den Teig rund ausrollen und in eine Tarteform geben. Überschüssigen Teig abschneiden. Die Füllung nun in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und den Zucker langsam zugeben. Die Tarteform aus dem Ofen holen, Baiser auf den Kuchen geben und noch einmal bei 150° etwa 10 bis 15 Minuten backen.
Erdbeer Rhabarber Baiser Tarte auskühlen lassen und dann könnt ihr sie genießen. :)

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    wirklich süßen Blog hast du da!!!! Geällt mir echt gut... vor allem weil du so super leckere Rezepte hast.
    Das hier hört sich auch mega köstlich an!!! Hach freue ich mich schon auf die Erdbeer-Rhabarber-Zeit!!!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    Luisa

    www.toertchenkruemel.blogspot.de

    AntwortenLöschen