6. Dezember 2015

{Produkttest] Knusperhäuschen von Dr. Oetker

Dr. Oetker hatte mir nicht nur ein paar Sachen für mein Gewinnspiel zum 5.Bloggergeburstag gesponsert, sondern auch ich darf ein paar Sachen testen.
Den Anfang macht das Knusperhäuschen.

Dr. Oetker Beschreibung:

Knusperhäuschen

Ein buntes Knusperhäuschen aus Lebkuchen und Süßigkeiten ist nicht nur ein echter Blickfang, sondern auch eine schöne Art mit Ihren Kindern zusammen die Weihnachtszeit einzuläuten. Beim Verzieren des Dr. Oetker Knusper-Häuschens können Sie Ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Das Lebkuchen- und Dekorierset enthält 5 Lebkuchenteile, bunte dragierte Schokolinsen, lustige Zuckerdekore, Schokoladenplätzchen mit Nonpareille und verschiedene Weihnachtsfruchtgummi, mit denen Sie Ihr ganz spezielles Knusperhäuschen kreieren können. Sie benötigen nur noch 150 bis 200g Puderzucker und ein frisches Eiweiß.



Wie ihr seht, sind an der Seite noch Figuren von Hänsel und Gretel die die Kinder auschneiden können. Die könnt ihr dann mit Zuckerglasur vor dem Häuschen oder auf der Pappe die noch dabei ist, befestigen.


In der Verpackung befinden sich fünf Lebkuchenhälften. Ein Boden, zwei Dachseiten und die Vorder- und Hinterseite. Bei der Vorderseite könnt ihr wenn ihr wollt noch die Tür mit einem scharfen Messer ausschneiden. Außerdem noch Zuckerdekor und Süßigkeiten zum Verzieren. Sogar ein kleine Katze aus Zucker ist dabei. Darüber hat sich meine Tochter am Meisten gefreut.


Nun könnt ihr es zusammen setzen. Dafür müsst ihr zuerst ein Eiweiß schön steif schlagen und in etwa 150g bis 200g Puderzucker dazugeben. Wieviel kommt auf die Größe des Eiweißes an. Auf jeden Fall solltet ihr ein schöne feste Glasur haben, ein Messerschnitt sollte darin sichtbar sein. Die Glasur am besten in einen Spritzbeutel füllen und nun die Seitenwände zusammen setzen.



Dann geht es natürlich an die Kür, das Häuschen ist nun bereit verziert zu werden. da könnt ihr natürlich eurer Kreativität freien Lauf lassen.


Fazit:
Das Knusperhäuschen von Dr. Oetker finde ich richtig gut. Im Handumdrehen lässt sich ganz schnell ein super niedliches Lebkuchenhaus zaubern. Wer nicht unbedingt Austechformen für ein Häuschen zuhause hat, sich die Arbeit mit Schablonen machen möchte oder sich mit der Zubereitung eines Lebkuchenteig befassen möchte , dem kann ich dieses Produkt auf jeden Fall empfehlen.
Die Lebkuchenstücke sind geschmacklich auch lecker. Sie sind auch ein wenig weicher, so wie man das von den Lebkuchenherzen vom Jahrmarkt kennt. Bei meinen Selbstgebackenen werden die einzelnen Teile leider nach dem Abkühlen doch etwas härter.
Auf der Packungsseite wird gut erklärt wie ihr das Häuschen am besten zusammen setzt. Falls ihr noch nie Häuschen gebacken hat, und ihr euch nicht sicher seid ob ihr es hinekommt. Traut euch, es ist wirklich nicht schwer.
das Knusperhäuschen findet ihr in jedem größeren Supermarkt. Ich habe es letztens bei den Backsachen gefunden.
Auch bei den Kindern kam das Knusperhäuschen super an. Sofort wurde es schon geplündert die eine Dachhälfte geplündert.
Von mir gibt es auf jeden Fall einen Daumen hoch. Jeder der keine Lust oder keine Zeit hat zu Backen, dem kann ich dieses Knusperhäuschen empfehlen.



Das Knusperhäuschen wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, was aber nicht in meine Bewertung einfließt! Die Bewertung spiegelt nur meine und die meiner Familie persönliche Meinung wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen