7. Januar 2016

Hochzeitstorte mit den klassischen roten Rosen

Hey ihr Lieben. Zu aller erst wünsche ich euch natürlich ein frohes neues Jahr. Ich hoffe ihr seid alle gut reingerutscht.
Das Jahr 2015 ist zwar zu Ende aber ich habe euch noch nicht alle Torten gezeigt, die ich letztes Jahr gemacht habe. Das wird nun nachgeholt. :)


Mitte Dezember konnte ich nach längerer Zeit wieder eine Hochzeitstorte machen! Ich muss sagen, Hochzeitstorten im Winter sind doch wesentlich entspannter als im Sommer. Wenn es warm ist, ist meistens die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass die Torte schwitzt. Sie wird also etwas feucht und man hat meistens keine Chance mehr sie noch irgendwie zu glätten. Nicht so schön.

 


Meine Freundin wollte genau so eine Torte haben wie diese hier. Ein wenig verändert habe ich sie schön, aber nicht viel.
Die Rosen sind wieder komplett aus Modellierfondant ohne Draht. Also komplett essbar.


In den einzelnen Etagen befindet sich Folgendes.
unterste Etage: Schokobiskuit mit Schokosahne
mittlere Etage: heller Biskuit mit Erdbeerquark
obere Etage: Haselnussbiskuit mit Haselnusssahne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen