27. November 2016

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Weihnachtliche Butterkekse

Hallo Ihr Lieben, ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent!


Passend zur Weihnachtszeit habe ich jetzt auch die ersten Weihnachtskekse mit meinem Kindern gebacken. Ganz einfache Butterkekse, die mögen meine Kinder am Liebsten. Dieses Mal habe ich ein wenig Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzt. :D

Das Rezept ist wirklich ganz einfach und super für Anfänger und Kinder geeignet. 




Rezept Butterkekse

1 Ei
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125g Butter
250g Mehl

Alle Zutaten müsst ihr miteinder verkneten bis eine schöne geschmeidige Masse ensteht. Diesen dann in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. So lässt sich der der Teig besser verarbeiten.
Teig auf Mehl ausrollen und nun nach Belieben ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 160° etwa 10 bis 15 Minuten goldgelb backen. Kekse auskühlen lassen und dann je nach Lust und Laune dekorieren.



22. November 2016

Mousse-Torte mit Schokolade, Himbeeren und Vanille


 In letzter Zeit habe ich ja fast nur Motivtorten auf meinem Blog gepostet. da wird es mal wieder Zeit für ein neues Rezept für euch.
Diese leckere Mousse Torte habe ich an meinem Geburtstag für meine Gäste gebacken. Auch hier kann der Ofen bei der Zubereitung aus bleiben. :)

Wenn ihr keinen Löffelbiskuit mögt, könnt ihr natürlich auch eine andere Kekssorte nehmen. Das ist ganz euch überlassen.



Rezept Schokoladen Himbeer Mousse Torte

Für den Boden:
150g Löffelbiskuit
150g Butter
2 EL Schokoraspel

Für die Schokoladenmousse:
150g Schokolade (dunkel und Vollmilch gemischt)
350g Sahne
2 TL gemahlene Gelatine
2 EL Wasser

Für die Himbeermousse:
200g Himbeeren
150g weiße Schokolade
350g Sahne
2 TL gemahlene Gelatine
2 EL Wasser

Für die Vanillemousse:
150g weiße Schokolade
350g Sahne 
2 TL Honig
2 TL gemahlene Gelatine
2 EL Wasser
1 TL Vanille Aromapaste

 

Zuerst müsst ihr für den Boden die Löffelbiskuit in einem Mixer zerkleinern. Butter schmelzen und it den Schokoladenraspel darunter geben. Eine Springform oder einen Tortenring nehmen und mit Backpapier auskleiden. Die Masse hinein geben und fest drücken. In den Kühlschrank geben.
Dunkle Schokolade klein hacken und mit circaq 150g Sahne in einem Wasserbad schmelzen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Währenddessen Gelatine mit dem kalten Wasser mischen und die Gelatine quellen lassen. In der Mikrowelle kurz für 15 Sekunden auflösen und mit der Schokolade vermischen. Die restliche Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Schokolade heben. Dunkle Schokoladenmousse auf dem Boden verteilen und mindestens eine halbe Stunde kühlen. Die Mousse sollte schon ein wenig fest sein bevor ich die nächste Schicht drauf schichtet.
Himbeeren pürieren und einen kleinen Teil zur Seite stellen. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Püree auch passieren. Dieser kommt als Letztes auf die Torte.
Weiße Schokolade, Himbeerpüree und 150g Sahne im Wasserbad schmelzen. Gelatine einweichen. Nachdem die weiße Schokolade abgekühlt ist, Gelatine wieder in der Mikrowelle auflösen und unter die Schokolade rühren. Restliche Sahne steif schlagen und unterheben. Auf die Schokoladenmousse geben und die Torte wieder in den kühlschrank geben.
Die Vanillemousse bereitet ihr genauso vor, wie die anderen beiden Schichten. Am Ende gebt ihr die Vanille Aromapaste dazu. Es geht natürlich auch Vanilleextrakt oder ein anderes Vanillearoma.
Diese Mpusse gebt ihr auf die Himbeermousse. Die Torte muss jetzt mindestens vier Stunden in den Kühlschrank.
Kurz vor dem Servieren verteilt ihr noch das restliche Himbeerpüree auf der Torte. Fertig!!

3. November 2016

Kikaninchen Torte

Diese Torte mit Kikaninchen oben drauf hatte ich schon Mitte August gemacht. Die Vorlage für diese Motivtorte stammt mal wieder aus dem Netz, ist also nicht von mir. Jedoch ist meine Torte nur einstöckig, die Vorlage war zweistöckig. :D


Kikaninchen, die Knöpfe und die Deko an der Seite ist aus Modellierfondant. Um das Muster bei den Zugwagons zu bekommen, habe ich einfach eine Legoplatte genommen und diese in den Fondant gedrückt. Voila, schon hat man das gewünschte Muster.
In dieser Torte befand sich wieder ein Schokobiskuit abwechselnd gefüllt mit Schokosahnecreme und Vanillecreme.